Dienstag, 19. Februar 2019

Hawaii-Toast

Nachtisch: Zitronenquark

 Hawaii-Toast ist lecker, geht schnell und die Zutaten sind eigentlich recht preisgünstig.

Dazu habe ich gestern 10 Scheiben Dreikorn-Toast auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt, dann gekochten Hinterschinken geviertelt und die Toastscheiben damit belegt (immer 2 - 3 Stücke von den Vierteln), dann eine Dose Anananas in Scheiben aufgemacht und auf jeden Toast eine Scheibe, danach noch auf jeden Toast eine Toast-Scheiblette .. danach in den Backofen und ca. 10 - 15 Minuten bei 150 Grad überbacken, fertig.
Zum Nachtisch gab es gestern nochmal Zitronenquark. Dazu habe ich eine Packung Sahnequark auf 2 Schüsseln verteilt, für jeden von uns die Hälfte einer Zitrone ausgepresst und über dem Quark verteilt und gestern dann wirklich reichlich Zucker drüber. So konnte man das besser essen als neulich. Werde aber in Zukunft für diesen Nachtisch nicht wieder Zitronen kaufen, weil die einfach zu sauer sind und man dann zu viele Kalorien in Form von Zucker dazu braucht.





Guten Appetit
Renate

Keine Kommentare:

Kommentar posten