Sonntag, 14. Juli 2019

China-Hähnchenpfanne süß-sauer mit Reis

Nachtisch: Apfelsinenquark und Apfelmus mit Kirschen

 Als Beilage habe ich uns in Salzwasser eine Portion Parboiled Reis gargekocht.

Die Hähnchenpfanne China-Art süß-sauer ging so:

1/2 Tasse Wasser sowie etwas Olivenöl und Rapsöl in einer Pfanne zum Kochen aufsetzen. Dann habe ich 2 Packungen Hähnchenbruststreifen (hat Edeka, sind schon gewürzt und vorgegart) dazugetan und dann ein Glas Uncle Ben's süß-sauer mit extra Ananas. Nur durchbraten, fertig.
 Zum 2. Frühstück gab es zum Nachtisch Apfelsinenquark .. zurechtgemacht wie immer.

Und zum Tee dann Apfelmus mit Sauerkirschen dazwischen und weil sie Sprühsahne so gut wie alle war, nur noch einem ganz kleinen Tupfer Sahne oben drauf.

Guten Appetit
Renate


Matjes mit Bratkartoffeln und einer selbst gemachten Soße

Nachtisch: Schokopudding mit Birnen sowie Apfelmus mit Sauerkirschen, beides mit Sahnehaube

 Also die Bratkartoffeln habe ich aus rohen Kartoffeln gemacht und in einem Mix aus Olivenöl und Rapsöl gebraten. Es war noch eine gehackte Zwiebel dabei und gewürzt habe ich sie mit schwarzem Pfeffer und Salz.

Die Matjesfilets waren welche nach norddeutscher Art, die musste ich nur auspacken und auf einen Teller legen.

 Die Soße war reichlich .. überlege, wie ich das, weil die Soße echt lecker war, noch anders mache könnte nächstes Mal .. die ging so:

2 Vollmilchjoghurt und etwas Remouladensoße in einen Mixer tun. Dann habe ich 2 Saure-Gurken-Sticks in Stücke geschnitten und dazu getan, eine Strauchtomate geviertelt und dazu getan, 1 rote Paprikaschote klein geschnitten und dazu getan und 1 rote Zwiebel abgepult, geviertelt und auch dazu getan .. dann im Mixer durchschlagen.

Das wurde so sehr viel und sehr flüssige Soße, war aber lecker.

Ich könnte nächstes Mal den Matjes würfeln, in die Soße tun und Pellkartoffeln dazu machen ... mache ich die Tage mal und poste es dann nochmal.

Nachtisch 1 beim 2. Frühstück war Schokopudding nach Anweisung auf der Tüte gekocht .. dann für jeden eine Birne schälen, entkernen, klein schneiden und auf dem Pudding verteilen und etwas Sprühsahne drauf sprühen.

 Nachtisch 2 zum Tee nachmittags war nur Apfelmus mit ein paar Sauerkirschen aus dem Glas und auch Sprühsahne draufsprühen.

Guten Appetit

Renate

Samstag, 13. Juli 2019

Rührei mit Schnittlauch, Kartoffelmus, Tomatensalat und saure Gurken

Nachtisch: Bananen-Erdbeer-Milchshake und noch frische Kirschen und Erdbeeren

 Für das Rührei habe ich uns zuerst etwas Rapsöl undOlivenöl in einer Pfanne aufgesetzt, dann bisschen Milch dazu getan, dann 8 Eier reingeschlagen, die gesalzen und noch von Iglo eine Packung Schnittlauch untergemischt. Dann immer viel rühren, bis das Rührei fest ist.

Dazu gab es als eine Beilage Kartoffelmus. Dazu eine Portion Salzkartoffeln garkochen, das Kochwasser dann nur fast abgießen, dann etwas Margarine und Milch zugeben und mit dem Kartoffelstampfer musen.

 Dann habe ich noch Saure-Gurken-Sticks mit hingestellt.

Und es gab noch für jeden eine kleingeschnittene Strauchtomate als Beilage, wo ich ganz wenig Olivenöl und Rapsöl drüber geträufelt habe und dann noch mit Tomatengewürzsalz gewürzt.

Bei 2. Frühstück habe ich uns gestern einen Milchshake gemacht. Dazu habe ich ungefähr 1/2 l Milch genommen, 1 klein geschnittene Banane, die Hälfte von einer Schale frische Erdbeeren und 4 Esslöffel voll Zucker, dann durchschlagen.
Nachmittags zum Tee gab es noch so frische Erdbeeren und außerdem Süßkirschen.

Guten Appetit
Renate
 

Freitag, 12. Juli 2019

Kalte Küche von gestern: Surimi mit Nudelsalat

Nachtisch: Apfelsinenquark mit Johannisbeeren sowie Sahnejoghurt mit Birnen und Johannisbeeren

 Meine kalte Küche gestern Abend war mal komplett fertig gekauft.

Es gab einen fertigen Nudelsalat von Edeka und dazu Surimi, diese Stäbchen aus gepresstem Fisch.

Die musste ich nur alle auspacken und schon was das Mittagessen gestern Abend fertig.
 Zum 2. Frühstück hatten wir gestern Apfelsinenquark mit frischen roten Johannisbeeren. Also eine Packung Sahnequark auf 2 Schüsseln aufteilen, jeweils die Hälfte einer Apfelsine auspressen und drübergießen .. dann habe ich einige rote Johannisbeeren abgepult und auch darüber verteilt und noch etwas Zucker draufgestreut, fertig.

Nachmittags habe ich den Rest Johannisbeeren verbraucht .. nun reichen die mal für die nächsten Tage, obwohl sie ja lecker waren.

Ich habe da für jeden einen Becher Vollmilchjoghurt in eine Schüssel getan .. dann eine Birne geschält, entkernt und jeweils eine halbe in Stücke auf dem Joghurt verteilt, dann wieder rote Johannisbeeren abgepult und über dem Nachtisch verteilt, Zucker drauf und umrühren.

Zuletzt kam noch eine Haube aus Sprühsahne obendrauf.



Guten Appetit
Renate

Donnerstag, 11. Juli 2019

Meine Pasta-Idee von gestern

Nachtisch: frische Süßkirschen sowie Sahnejoghurt mit frischem Obst

 Fürs Mittagessen habe ich uns gestern Tortelloni mit Rindfleischfüllung in Salzwasser gar gekocht. Die habe ich dann abgegossen und sie kamen in meine Pfanne. Dann etwas Olivenöl und Rapsöl dazu und anschließend diese leckere Tomatensoße von Edeka aus dem Kühlregal, die wie das Dressing Sylter Salatfrische aus dem Shop des Gasthofs "Zum Dorfkrug" stammt. Da hinein habe ich noch eine Packung Iglo "Italienische Kräuter" getan und dann vorsichtig die Blätter von einem Beet Kresse abgeschnitten und dazugegeben. Alles nur ganz kurz durchbraten, fertig.
 Zum 2. Frühstück hatten wir leckere Süßkirschen.
 Zum Nachmittags-Tee war unser Natisch für jeden ein Becher Vollmilch-Joghurt mit frishen Johannisbeeren und Bananenscheiben sowie etwas Zucker zum Süßen und obendrauf etwas Sprühsahne.

Guten Appetit
Renate


Mittwoch, 10. Juli 2019

Königsberger Kopse mit Salzkartoffeln

Nachtisch: Griespidding mit roten Johannisbeeren sowie Aprikosen und Kirschen

 Mittagkochen habe ich mir gestern wieder recht leicht gemacht.

Als Beilage habe ich uns eine Portion Salzkartoffeln gekocht.

Und dazu gab es aus dem Kochbeutel Königsberger Klopse. Brauche für uns beide immer 2 Packungen, damit wir satt werden.
Als Nachtisch hatten wir beim 2. Frühstück Griesbrei mit frischen roten Johannisbeeren und noch einen Rest Süßkirschen vom Tag davor.

Und zum Nachmittags-Tee gab es Aprikosen.

Guten Appetit
Renate

Dienstag, 9. Juli 2019

Gebratene Hähnchenleber mit Pellkartoffeln und Apfelscheiben

Nachtisch: Nougatpudding mit Johannisbeeren sowie Erdbeeren und Kirschen

 Frische Leber vom Schlachter-Stand war bei Edeka gestern leider ausverkauft.

Also habe ich uns eine Packung Hähnchenleber mitgenommen und die in einem Mix aus Olivenöl und Rapsöl gebraten. Gewürzt habe ich die Leber mit schwarzem Pfeffer und Salz und dann noch 2 rote Zwiebeln abgepult, klein geschnitten und mitgebraten.

 Eine Beilage waren für jeden zwei Pellkartoffeln.

Die andere Beilage waren gebratene Apfelscheiben. Dazu habe ich in eine zweite Pfanne auch wieder einen Mix aus Olivenöl und Rapsöl gegeben, dann zwei große Äpfel (waren gestern Braeburn) geschält, entkernt, in Scheiben geschnitten und in dem Öl durchgebraten.

Zum 2. Frühstück gab es gestern Nougat-Pudding mit frischen roten Johannisbeeren.

Nachmittags zum Tee hatten wir dann als Nachtisch frische Erdbeeren und Süßkirschen.

Guten Appetit
Renate