Daten (DSGVO)

Moin,


vom 25.05.18 an gilt EU-weit ein neues Datenschutzgesetz.


Dies hier ist ein privater Blog.


Jürgen und ich haben uns auf dem Blog von Jan-Philipp Albrecht, der maßgeblich an der neuen Datenschutzverordnung mitgearbeitet und sie gestaltet hat, mal durchgelesen, dass es für private Blogger keinen Grund zur Panik gibt.


Wir persönlich erheben ja gar keine Daten über unsere Leser und werten da insofern auch gar nichts aus.


Auch wenn immer wieder Panikmache bezüglich des Fotorechts durchs Internet schwirrt, sagt Jan-Philipp Albrecht ganz klar, daran ändert sich durch die neue Datenschutzverordnung rein gar nichts, weder für private Blogger oder private Betreiber einer Homepage noch für Journalisten, die sogar ihr Geld damit verdienen. Es gab schon immer Gesetze übers Fotorecht, es gab auch schon immer eine Pressefreiheit und Meinungsfreiheit, was sogar im Grundgesetz verankert ist und daran ändert sich gar nichts.


Wenn Ihr hier Kommentare schreibt und das anonym tut, dann haben wir keine Ahnung, wer das geschrieben hat. Falls Ihr wie wir auch ein Google-Profil haben solltet und darüber kommentiert, kann das jeder sehen, wir auch. Auswerten tun wir das trotzdem nicht.


Solltet Ihr uns per E-mail anschreiben, ist das Euer Privatvergnügen. Wir werten auch private E-mails, die wir bekommen, nicht datenschutzrechtlich relevant aus oder nutzen sowas irgendwie kommerziell.


Ohne Cookies würde das Internet gar nicht funktionieren, die stellen aber nicht wir auf unseren Blog, die sind da automatisch drauf, denn wir sind hier auch nur User eines Blogger-Dienstes, der uns gewisse Funktionen kostenlos zur Verfügung stellt und dazu die Technik nutzen muss, die nunmal für ein funktionierendes Internet gebraucht wird.


Da wir verschiedene Google-Blogs betreiben, macht das auch ein Profi. Wie man weiß, ist Google wohl der Internet-Profi schlechthin.


Wir haben auch Bescheid bekommen, dass auf jedem unserer Blogs alles genauso optimiert worden ist, dass nichts davon gegen die DSGVO verstößt.


Wenn Ihr diese Datenschutzverordnung nochmal in voller Länge gern selbst lesen möchtet, könnt Ihr das tun, indem Ihr auf eins unserer in jedem Blog angegebenen Autorenprofile geht. Da ist dann auch ein Link zur Datenschutzverordnung zu finden, wo Ihr drauf klicken und Euch nach Herzenslust dieses komplizierte Machwerk durchlesen könnt, das man vermutlich nur dann versteht, wenn man 10 Jahre Informatik studiert hat.


Bei Bedarf "viel Spaß" dabei.


LG

Keine Kommentare:

Kommentar posten