Dienstag, 28. August 2018

Selbst gemachter Kartoffelsalat und Hähnchenschenkel

Nachtisch: Ein Smoothie mit viel Obst, Haferflocken und Joghurt

 Gestern gab es mal Fleisch zum Mittag bei uns .. und dazu selbst gemachten Kartoffelsalat.

Die Hähnchenschenkel habe ich bei Edeka so fertig gewürzt gekauft, waren auch schon in der Aluschale drin, habe sie also nur bei ca. 180 Grad aufgetaut ca. ne Dreiviertelstunde im Backofen (habe nen Ceran-Herd) durchgebacken.
 Für den Kartoffelsalat habe ich uns Pellkartoffeln vorgekocht. Dann habe ich eine Portion Remouladensoße mit ganz wenig Rapsöl und Olivenöl gemischt. Dann habe ich einen Apfel geschält, entkernt und klein geschnitten und dazu getan, danach 4 klein geschnittene Mini-Strauchtomaten. Dann habe ich ein paar Scheiben schlesische Gurkenhappen aus dem Glas geviertelt und dazu getan und noch ca. einen Esslöffel voll eingelegte Paprikastreifen aus dem Glas .. dann die Kartoffeln abgepult und in Scheiben in den Salat geschnippelt, umrühren, fertig.
 Den Nachtisch gab es bei uns gestern am späteren Nachmittag zum Tee.

Ich habe dazu 2 Vollmilchjoghurt und ca. 2 Esslöffel voll Zucker sowie ca. 2 Esslöffel voll Haferflocken in meinen Mixer getan, dann eine Banane in Stücke rein geschnitten, einen Apfel entkernt und mit Schale in Stücke reingeschnitten, einen dicken Pfirsich entkernt und auch in Stücke reingeschnitten und ein paar Rippen rote frische Johannisbeeren auch dazu getan.

Dann vorsichtig pürieren .. immer nur kurz zuerst und auf klein, damit der Mixer nicht festbrennt. Später länger, wenn alles gut kleingemust ist und dann auch noch ein paarmal kurz auf Schnellstufe durchschlagen. Fertig.

Guten Appetit
Renate



Keine Kommentare:

Kommentar posten